Bei der Konjugation der  Verben unterscheidet man je nach ihrer Bildung zwischen schwacher und starker Beugung (daneben gibt es noch unregelmäßige Mischformen).

Die schwachen Verben bilden ohne Veränderung des Stammvokals das Präteritum mit „-(e)t”und fügen zur Bildung des Partizips II das Präfix „ge-” hinzu, wie „kaufen, kaufte, gekauft”.

Starke Verben haben im Präteritum und zum Teil auch im Partizip II einen anderen Stammvokal als im Infinitiv. Neben dem Vokalwechsel in der Stammsilbe ist ein zweites wichtiges Merkmal der starken Verben auch das Suffix –en im Partizip II. Beispiele für starke Verben sind etwa „singen, sang, gesungen”laufen, lief, gelaufen” oder „sprechen, sprach, gesprochen".

Comment